ubertriebene saunieren

Wann und wem ist die Sauna zu empfehlen?

Im Falle von Kreislauferkrankungen, Blutdruckproblemen, Hautkrankheiten oder Fieber eher nicht. Aber aus unserem Artikel geht alles hervor!

 

 

 

Die positiven physiologischen Wirkungen der finnischen Sauna und Saunagewohnheiten sind wohlbekannt, allerdings sind meist auch die, die Sauna regelmäßig besuchenden Menschen nicht mit den gesundheitlichen Risiken bzw. Gefahren im Klaren.

Saunieren ist für viele noch immer ein modischer Zeitvertreib, über den sie zwar wissen, dass er eine  heilsame Wirkung auf den Organismus hat, allerdings ist dies nicht bei jedem so.

Viele Menschen sind nicht den medizinischen Kontraindikationen der Saunanutzung im Klaren!

Allerdings kann das Außerachtlassen der Risikofaktoren schwere Konsequenzen haben, denn in Extremfällen kann das Saunieren auch tödlich ausgehen.

Wann und wem ist der Saunabesuch nicht zu empfehlen?

Neben Kreislauferkrankungen, weiterhin bekannter Bluthochdruckerkrankung oder Hypotonie ist der Gang in die Sauna nur mit ärztlicher Genehmigung zu empfehlen. Im Falle von Herz- und Blutgefäßerkrankungen, Aortenklappenverengung, oder gerade Herzinsuffizienz oder Herzrhythmus-störungen ist es auf jeden Fall besser, zuerst um die Meinung des eigenen Arztes zu bitten, bevor ein Krankenwagen notwendig ist.

Zur Zeit von verschiedenen fiebrigen, Grippeerkrankungen, Infektionen ist die Sauna auch keine Lösung. Dies hat zwei Gründe, der Organismus befindet sich im Notzustand und der Wärmehaushalt kann kippen, bzw. mit der Infektion gefährden wir auch andere, die die Sauna besuchen. Auch bei Hauterkrankungen, Wunden, Geschwüren wird die Sauna nicht empfohlen.


Das lange Saunieren belastet auch gesunde Menschen

Sogar für den gesunden Organismus ist ein längerer Saunagang anstrengend, belastend, denn sogar 15 Minuten in der Sauna üben eine bedeutende Wirkung auf den ganzen Körper aus.

Die Temperatur unserer Haut erwärmt sich binnen 2 Minuten auf fast 40 C°, die Kapillaren der oberen Hautschicht erweitern sich und die Menge der durchfließenden Blutmenge pro Minute erhöht sich. Im Laufe von 15 Minuten aktivem Schwitzen verliert man ung. einen halben Liter Flüssigkeit, während sich die Temperatur der inneren Organe ständig erhöht.


Die Finnen halten den Rekord im Saunieren

Im südfinnischen Heinola schwitzen die fanatischen Anhänger des Saunierens bis zur Ohnmacht auf der seit 1999 veranstalteten Weltmeisterschaft. Allerdings ist das Sitzen in den 110 C° heißen Kabinen genau wegen der obigen überhaupt nicht ungefährlich. Dies beweist auch die Tatsache, dass während des Wettbewerbs oft Übelkeit, Verbrennungen vorkommen. Im Sommer 2010 endete der Wettkampf mit dem tragischen Tod eines Teilnehmers wegen Herzstillstands. Dies ist meiner Meinung nach vollkommen übertrieben, denn das Saunieren sollte über ein angenehmes Gefühl, Allgemeinbefinden handeln, oder?

Der Saunagang ist für gesunde Menschen neben einer angenehmen Entspannung auch eine gesundheitserhaltende Tätigkeit:

Denn die vorteilhaften Wirkungen der Sauna sind unbestritten:

  • der Saunagang stärkt das Immunsystem,
  • während des Saunagangs funktioniert das Atmen, der Luftaustausch effektiver, das Entstehen von Katarrh der oberen Atemwege wird verringert,
  • das regelmäßige, beaufsichtigte Saunieren hat eine vorteilhafte Wirkung auf das Blutgefäßsystem, weiterhin auf Bluthochdruck
  • es hat einen guten Einfluss auf die Haut,
  • es ist eine gutes Gegenmittel gegen Schlaflosigkeit, es entspannt,
  • es verringert die Muskelkrampfzustände und Muskelkater
  • es entgiftet, was Abnehmprozesse beschleunigt
  • bzw. es hat eine stimulierende Wirkung auf die Gehirntätigkeit

 

Auf die folgenden sollten Sie während des Saunagangs achten, um Ihre Gesundheit zu bewahren!

Falls Sie während des Saunagangs ein Schwächegefühl, Schwindel, Übelkeit oder ähnliches verspüren, oder plötzlich auftretende unangenehme Gefühle, dann kann dies Austrocknung bedeuten. Diese Symptome können in schwereren Fällen ernsthafte Kreislaufstörung, die Vorzeichen eines Bewusstseinsverlusts sein, daher ist es empfehlenswert den Saunagang sofort zu beenden und das bestehende Problem dem medizinisch zuständigen Personal zu melden. Die verlorene Flüssigkeit muss sofort ersetzt werden, danach sollte man sich abkühlen und sich ausruhen.

 

blog social

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 1000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte weniger als 1000 Zeichen lang sein
  • Gerald

    Also, ich trinke bevor ich in die Kabine gehe etwa 1/4 1/2 l wasser. Nach den 2 Durchgängen nochmals 1/2 bis 3/4 l wasser mit etwas Saft. Danach gibts ein gutes Glas Wisky und etwas eßbares ,nicht zu viel. Der Schlaf danach ist hervorragend.

gabrielle_gondar

Gabrielle Gondar

FIRMENLEITERIN

Ich bin Gabrielle Gondar, zu Beginn dieses Blogs 35, lebe mit meiner Familie in Ungarn (Mosonmagyarovar), in der Nähe von Nickelsdorf. Ich bin die Leiterin der Firma Sauna König Baugesm.b.H. und die Verfasserin dieses Blogs. Über Ihr Feedback freue ich mich und wünsche viel Spass beim Stöbern!

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.