saunaetikett sauna

Die Sauna ist das Heiligtum der Gesundheit, die Kammer der körperlichen-geistigen Entspannung, wo man ein ruhiges Gespräch führen kann und wo es keinen Unterschied zwischen Mensch und Mensch gibt.


 

Allerdings kann man manchmal die herrlichste Sauna und neben dem präzise ausgeführten Ritual nicht perfekt genießen. Denn zum maximalen Genuss der Sauna gehört auch dazu, dass im Falle der gemeinschaftlichen Sauna jede Person die grundlegenden Saunaregeln einhält.

Damit die Erholung für Sie und Ihre Umgebung ungestört und befriedigend ist, habe ich heute die aus 13 Punkten bestehende Saunaregeln zusammengestellt:

1. Generell wird unbekleidet gebadet (ohne Unterwäsche und Badeanzug), man sollte den Körper mit Textilien aus natürlichen Stoffen bekleiden. Es lohnt sich den Badeanzug außerhalb der Sauna zu lassen, damit die Haut atmen kann, und die Wärmestrahlung die Haut ungehindert erreichen kann und während der Schweißverdunstung kein Chlorwasser in den Saunaraum gelangt.

2. Badeschlappen sollten vor der Sauna abgestellt werden, und zwar aus dem Grund, da die meisten Treter aus Kunststoff gefertigt werden und geklebt sind. Bei hohen Temperaturen würden diese anzufangen zu verdampfen, und dies könnte beim Saunagehen eingeatmet werden. 

3. Man sollte sich niemals mit nacktem Körper auf die Holzbretter setzen oder legen. Man sollte ein großes Handtuch oder ein Saunatuch auf die Bank aus hygienischen Gründen legen. Dadurch verhindert man, dass der Schweiß auf den Boden tropft.

4. Wenn in der Sauna ein Gespräch unumgänglich ist, sollte man auf das entsprechende Thema, Lautstärke achten! In der Sauna und im Saunaraum geziemt es sich nicht über Themen wie Scheidung und Politik zu unterhalten, und man sollte ebenfalls auf den Ton achten. Laute Gespräche oder schrille äußerungen sind tabu und können andere Saunagäste stören. Dies gilt auch für Gespräche im Ruheraum.

5. Es schickt sich nicht in der Sauna zu gaffen, auf andere kritische Bemerkungen abzugeben!

6. Man sollte sich nicht zu nahe an andere Saunagäste setzen. Wenn die Sauna zu voll ist, lohnt es sich kurz zu warten, bis ein Platz frei wird.

7. Sanduhren sollten nur dann eingestellt werden, wenn diese frei sind. Man kann sich eine freie Sanduhr einstellen, wenn kein anderer Saunagast diese in Anspruch zu nehmen wünscht.

8. Vor der Anwendung von ätherischen Ölen sollte man um die Erlaubnis der anderen Saunagäste bitten – auch bezüglich des konkreten Aromas, Dufts, denn es kann vorkommen, dass diese bei einigen allergische Reaktionen auslösen.

9. Die Anwendung von starker Kosmetika sollte vermieden werden, denn diese verdampfen beim Saunen intensiver. Man sollte eher ätherische Öle verwenden, deren heilsame Wirkung während des Aufgusses spürbar ist!

10. In der Sauna selbst darf nicht gegessen oder getrunken werden! Dies kann andere Saunagäste stören, es ist nicht hygienisch und kann vor allem zu Unwohlsein führen. Die wichtigste Regel ist allerdings, vor und während des Saunagangs keinen Alkohol zu trinken, da dies für den Organismus gefährlich sein kann.

11. Die Saunatür sollte beim Eintreten und Verlassen der Sauna so schnell wie möglich geöffnet bzw. geschlossen werden.

12. Wenn auch unser Kind mit uns die Sauna besucht, sollte es die grundlegenden Regeln ebenfalls kennen und einhalten.

13. Im eigenen und im Interesse anderer Gäste sollte man sich vor Benutzung des Tauchbecken duschen! Man darf gar nicht daran denken, wie es wäre, wenn sich jeder im Becken waschen würde ….

Diese grundlegende Saunaetikette ist der Grundstein des kultivierten Saunabesuchs. Mit deren Einhaltung kann der Saunagang für jeden zum wahren Erlebnis werden! Nehmen wir auch auf andere Saunagäste Rücksicht!

 

blog social

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0 / 1000 Zeichen Beschränkung
Dein Text sollte weniger als 1000 Zeichen lang sein
  • Michi

    Hi Gabrielle,
    vielen Dank für die Hinweise. Ich gewann Lust aufs Saunieren! Ich liebe deinen Blog *-* mach weiter so :)
    Gruß
    Michi

  • Fine

    Sehr guter Beitrag zum Thema Sauna Etikette. Gerade wenn man in eine Sauna mit anderen fremden Personen geht, sollte man auf so einige Dinge acht geben. Wer sich für das Eigenheim eine Sauna anschaffen möchte, kann natürlich eigene Regeln aufstellen, die zu beachten sind. Im Internet habe ich zum Thema Sauna kaufen in Deggendorf eine Seite mit weiteren Infos gefunden: http://www.hein-sauna.de/ausstellung-2/

gabrielle_gondar

Gabrielle Gondar

FIRMENLEITERIN

Ich bin Gabrielle Gondar, zu Beginn dieses Blogs 35, lebe mit meiner Familie in Ungarn (Mosonmagyarovar), in der Nähe von Nickelsdorf. Ich bin die Leiterin der Firma Sauna König Baugesm.b.H. und die Verfasserin dieses Blogs. Über Ihr Feedback freue ich mich und wünsche viel Spass beim Stöbern!

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.